23.7.2016


Herde oder Störfelder
im Dentalbereich

Der Mensch besteht aus einem System von Organen und spezialisierten Zellverbänden. Wie jeder Mensch der heutigen Zeit weiß, entwickeln wir uns aus einer Zelle. Diese Zelle teilt sich und es werden 2, 4, 8, 16, 32 usw. Alle Zellen haben den selben Ursprung, nämlich die Ausgangszelle. Diese Zellen stehen auch im gesamten späteren Leben miteinander in Verbindung.

Herde können den Organismus über verschiedene Reflexe, Nervenbahnen und Energiesysteme nachhaltig stören und dabei den Stoffwechsel des Gewebes in umschriebenen Regionen beeinträchtigen. Die Reaktionen des Körpers auf diese Störung ist abhängig davon, wie stark der Körper schon vorbelastet ist.

Virbelastungen sind: Rauchen, schlechte Ernährung, Stress, Sorgen, Erkrankungen, ererbte Veranlagungen, Allergien, usw. Das ist oftmals der Grund dafür, warum ein Patient auf einen vereiterten Zahn mit solchen starken Herdbeschwerden in den zugehörigen Organen und Körperregionen reagiert, während bei anderen Menschen in der gleichen Situation keine Reaktionen in diesem Maße auftreten. Es gibt auch 90jährige, die ihr gesamtes Leben starke Raucher waren und keinen Lungenkrebs haben.

Dr. Voll

Dr. Voll war der erste Arzt, welcher mit der Elektroakupunktur die Grundlagen für den Zusammenhang der Wechselbeziehungen zwischen den Odontonen (Zähnen) und dem übrigen Organismus mittels eines Gerätes feststellte. Er veröffentlichte diese Erkenntnisse in einem Buch. Dieses Buch ist bis heute die Arbeitsgrundlage für ganzheitliche Zahnmediziner, naturheilkundlich tätige Mediziner und Heilpraktiker/Therapeuten.

Herddiagnostik

Aufgabe der Herddiagnostik ist es, die Beziehungen zwischen den erkrankten Körperabschnitten und den Zähnen, sowie durch diese Beziehung einen Zusammenhang zu erkennen. Eine ausführliche Anamnese und eine sorgfältige Untersuchung ist dabei erforderlich. Dies gilt jedoch in der gesamten Medizin grundsätzlich.

Auffälligkeiten bei der Herdsuche:

  • Herde sind meist nicht akut zu spüren
  • Herde verursachen meist keine Schmerzen am Ort der Lokalisation
  • Herde sind nicht über normale Untersuchungen feststellbar
  • Herde produzieren ihre Krankheitszeichen in der Peripherie
  • Herde sind dominant
  • Herde stören den Energiehaushalt
  • Herde stören den Körper nicht ununterbrochen

Schmerz ist der Schrei des Gewebes nach flutender Energie.

Methoden der Diagnostik

  • Elektroakupunktur
  • Regulations-Thermographie
  • Kinesiologie

Mit diesen Methoden lassen sich die energetischen Zustände in den Akupunkturmeridianen überprüfen und die Beziehungen zwischen Ursachen und Beschwerden aufdecken.

Weitere Testmethoden sind:

  • Das Decoder-Dermogramm
  • Die Kirlian-Fotografie
  • Der Leukozyten- und der Elektro-Haut-Test (EHT)

… und seit einigen Jahren gibt es DentalReflex.

nach oben

Netzwerk

www.LifeReflex.de

www.BioReflex.de

www.DentalReflex.de

www.SexReflex.de

www.LoveReflex.de

Seminare
Link-Tipp:
www.praxisarms.de