10.12.2016


Kieferschiefstand

Aufbissschiene

Beispiel einer Aufbißschiene
Beispiel einer Aufbißschiene

Die Aufbißschiene hat sich in der letzten Zeit bei Störungen, die durch Kieferschiefstände oder zu starken Druck auf die Zähne verursacht sind und bei Schmerzen im Gebiss die nicht lokalisierbar sind, als eine kurzfristige Übergangslösung durchgesetzt. Auch beim Knirschen der Zähne, besonders nachts, als Symptom für Verkrampfungen und Stress, kann es angeraten sein, über einen begrenzten Zeitraum eine Aufbißschiene zu tragen. Diese Aufbißschiene ändert jedoch nichts an der Ursache und am individuellen Grund für diese Symptome.

Eine Aufbißschiene ist eigentlich nur eine Druckverteilung über die gesamte Zahnoberfläche. Die Schiene hat den Zweck, den Kaudruck auf alle Zähne gleichmäßig zu verteilen und so Schäden an einem oder mehreren Zähnen durch einen zu hohen Druck auf den einzelnen Zahn zu vermeiden. Das ist im akuten Fall sicherlich vorteilhaft, jedoch leider keine Dauertherapie. Essen kann man mit einer Schiene nicht. Und gerade dabei ist der Druck auf die Zähne enorm groß. Immer mit einer Schiene im Mund herumlaufen ist auch nicht so der Hit.

Bild 2

Das Bild (rechts) zeigt die Zahnversorgungen arteriell, venös, lymphatisch und nerval. Aus diesem Loch im Kieferknochen treten alle Versorgungen für den Zahn seiner Umgebung und seines Halteapparates aus. Es ist gut zuerkennen, dass die Versorgung des Zahnes wie aus einem Loch im Kieferknochen zum Zahn hin austritt. Wird der Zahn durch zu starken Druck auf dieses Loch gepresst, kann es zu Entzündungen genau an dieser Stelle kommen. Dadurch wird das Gewebe der Wurzelhaut und Alveole komprimiert und nicht mehr versorgt. Nicht versorgtes Gewebe geht kaputt! Es bildet sich dort eine Stelle die den Zahn und seine Versorgung abtrennt. Dieses Gewebe ist dann nicht mehr zu retten. Man nennt es Granulom. Dieses Granulom ist die Ursache für tote Zähne. Tote Zähne können für Herde und Störfelder ursächlich verantwortlich sein.

nach oben

Netzwerk

www.LifeReflex.de

www.BioReflex.de

www.DentalReflex.de

www.SexReflex.de

www.LoveReflex.de

Seminare
Link-Tipp:
www.praxisarms.de