27.9.2016


Was ist DentalReflex?

DentalReflex ist eine genaue Reflex-Überprüfung der Zahn-/Kiefer-Nervenversorgung, die eine exakte Aussage über Störungen und Belastungen in den Odontonen (den Zähnen), dem Zahnhalteapparat, den Kieferabschnitten, der Kiefermuskulatur, den Kiefergelenken und den Nerven, welche diese versorgen ermöglicht.

Mit der Methode DentalReflex kann eine genaue Aussagen auf die Ursache bzgl. der Lokalisation und deren pathogenen Störung mit den Auswirkungen auf das Nervensystem getätigt werden. Dabei kann eine Aussage über Ursache der Störungen in den Efferenzen oder Afferenzen getätigt werden. Das heißt, es kann sofort und ohne andere Untersuchungen getestet werden, ob die Störung vom Gehirn kommt und in die Pheripherie geht, oder ob die Störung aus der Pheripherie entstanden ist und dann erst das Gehirn stört. Zusätzlich sind auch die Herde und Störfelder welche vom Zahn-Kiefergebiet ausstrahlen testbar.

Durch DentalReflex ist der Zahnarzt und der Therapeut in der Lage Störungen, Herde und entwicklungsbedingte Schwachstellen des Körpers zu lokalisieren. Dieses geschieht über Reflexe des vegetativen Nervensystems, welche nicht willentlich beeinflussbar sind und somit für eine wertfreie und vom Therapeuten und Patienten nicht manipulierbare Diagnose bestens geeignet erscheinen.

Speziell bei der Überprüfung mit der Methode DentalReflex werden die eingebetteten Reflexzonen der Zähne genutzt, um eine zielgenaue Überprüfung zu gewährleisten. Diese Reflexzonen sind an der Hand und am Fuß lokalisiert. Bei DentalReflex wird Bezug auf die Arbeiten von W. Froneberg und Dr. J. Thomas, Teirich-Läube u.a. genommen. Diese einzelnen für sich genommenen hervorragenden Methoden bildeten u.a. die Grundlagen für die Methode DentalReflex. Detlef Arms (Iserlohn) ist der Entwickler der Methode DentalReflex.

Mit der Methode DentalReflex können folgende Probleme schnell und zuverlässig geklärt und können in der Folge sofort beseitigt werden:

  • Störfelder die den Patienten und seine Gesundheit über Fernwirkungen stören
  • Herde die abgekapselt im Zahn/Kiefergebiet die Gesundheit stören
  • Kiefergelenkfehlstellungen aus der Wirbelsäule
  • Kiefergelenkfehlstellungenoder aus fehlerhaften Zahnersatzmassnahmen (die Zähne passen nicht richtig)
  • unspezifische körperliche oder psychische Beschwerden mit Herden oder Störfelder als Ursache
  • nicht lokalisierbare Schmerzen im Gesicht und Kopfbereich
  • statische Fehlhaltungen der Wirbelsäule mit Auswirkung auf die Zahn/Kiefersituation7u
  • fehlerhafte Occlusionen (Zahnfehlstellungen oder nicht richtig passender Zahnersatz)
  • tote und wurzelbehandelte Zähne auf etwaige störendende Verbindungen mit dem Körper
  • Leerkieferabschnitte in denen sich abgekapseltes Gewebe gebildet und den Körper stört
  • Prüfung der Weisheitszähne auf Symptomfreiheit
  • Überprüfung der Kieferknochenabschnitte nach Weisheitszahnextraktion auf Herde und Störfelder
  • nicht erklärbare Heilungsstörungen nach Zahnbehandlungen
  • nicht abklärbare Schmerzen im Zahn/Kiefergebiet
  • situative Beschwerden die vom Zahnersatz unterhalten werden
  • und andere Beschwerden aus dem Kopf/Kieferbereich

Bei vielen dieser Symptome und Beschwerden ist es oftmals möglich dem behandelnden Zahnarzt/Therapeuten wertvolle Hilfefestellung geben zu können.

nach oben

Netzwerk

www.LifeReflex.de

www.BioReflex.de

www.DentalReflex.de

www.SexReflex.de

www.LoveReflex.de

Seminare
Link-Tipp:
www.praxisarms.de